[Support]  [Forum]  [Newsletter]       [Site-Map]  [Suche]  [Kontakt]  [Impressum]

Stor IT Back - Ihr Speicherspezialist

[Angebote]   [Produkte]   [Schulungen]   [Firmenprofil]   [Partner]   [Kunden]   [Information]   [Download]   [News]

LOGO Stor IT Back

Datum: 16.06.2009
Firma: Infortrend
Thema: Infortrend stellt die neue ESVA (Enterprise Scalable Virtualized Architecture) Serie vor
Link: http://www.infortrend.com

Infortrend stellt ihre neue Storage Familie, die Enterprise Scalable Virtualizied Architecture (ESVA) Serie vor. Wie der Name schon vermuten lässt, sind die entscheidenden Vorteile dieser neuen Serie die massive Skalierbarkeit und eine eingebaut Storage Virtualisierung. Die extreme Skalierbarkeit der Systeme wird durch ein Storage-Pooling erreicht, das nicht vor Systemgrenzen halt macht. Ist in einem Gerät der Speicherplatz erschöpft, d.h. alle verfügbaren Festplatten sind belegt, kann der Pool mit einem zusätzlichen Grundgerät erweitert werden. Dies erhöht nicht nur die Kapazität, sondern auch die Performance, da die I/Os jetzt von zwei Geräten bedient werden können. Die Erreichbarkeit stellt hierbei eine erweiterte Multipathing-Software von Infortrend sicher.
Neben dem Pooling werden Features wie Replikation (Synchron und Asynchron), SnapShots, Spiegelungen und Kopien von Volumes angeboten. Eine Besonderheit bei der synchronen Replikation ist ein Site-Failover ohne Neustart der Server oder Applikationen. Dies bedeutet, Infortrend bietet eine automatische und transparente Umschaltung zwischen dem Replikations-Master und dem -Slave im Falle eines Ausfalls. Also selbst beim Ausfall eines Systems (bzw. eines gesamten Standortes) kann automatisch umgeschaltet werden. Alle angeschlossenen Server bekommen transparent ihre virtuellen Festplatten vom zweiten Standort. Eine hochverfügbare Gesamtlösung (HA Cluster-Lösung) kann z.B. mit VMware erreicht werden, die selbst einen Ausfall eines gesamten Standortes ohne manuellen Eingriff verkraftet.
Eine weitere interessante Funktion ist das Thin Provisioning. Aber was ist Thin Provisioning und welche Vorteile bringt es? Eine Frage stellt man sich eigentlich immer bei einem neuen Server oder einer neuen Applikation: Wie viel Speicherplatz wird benötigt? Nimmt man zuviel wird Geld verschwendet, nimmt man zu wenig muss der Plattenplatz manuell erweitert werden, eine fehlende Überwachung der Reserven kann zum Ausfall führen. Beim Thin Provisioning gibt man dem Server einfach soviel Speicher wie möglich, der Server bekommt aber vom Infortrend ESVA System nur so viel wie er wirklich gerade benötigt. Meist startet eine Datenbank oder Anwendung recht klein, wird dann aber immer größer und größer und das Thin Provisioning passt den Speicherplatz immer ohne manuelle Eingriffe oder Überwachungen an.

Diese gesamte Storage Virtualisierung ist in den Infortrend ESVA Storage-Controllern untergebracht, es werden für die Storagevirtualisierung keine zusätzlichen Server benötigt, für die Lizenzen erworben und Wartungsverträge abgeschlossen werden müssen. Dies spart zusätzlich noch Energie, Administrationsaufwand und erhöht die Verfügbarkeit.

Verfügbar sind die Infortrend ESVA Systeme mit 8 Gbit/s Fibre Channel oder 1 Gbit/s iSCSI. Beide Systeme lassen sich mit hochperformanten SAS-Platten oder hochvolumigen SATA-Festplatten bestücken.

Die ESVA Serie unterstützt Betriebssysteme wie Windows Server 2008, Solaris, Linux , IBM AIX und HP-UX und natürlich die Virtualisierungsplatformen VMware ESX und Microsoft HyperV.

Das Datenblatt zur Infortrend ESVA Serie. Angebot der Stor IT Back zur Infortrend ESVA Serie mit Fibre Channel.

Dokument: https://www.storitback.de/news/infortrend_16062009.html

Übersicht
News-Übersicht
nach oben
Übersicht Angebote
Kontakt zur Stor IT Back
Kontakt
Suche auf der Webseite
Suche
Home
Home