[Support]  [Forum]  [Newsletter]       [Site-Map]  [Suche]  [Kontakt]  [Impressum]

Stor IT Back - Ihr Speicherspezialist

[Angebote]   [Produkte]   [Schulungen]   [Firmenprofil]   [Partner]   [Kunden]   [Information]   [Download]   [News]

LOGO Stor IT Back

Angebot "Apple (Promise) VTrak mit Apple FC-HBAs" der Stor IT Back

 14.443,00 Euro 
zzgl. MwSt.
Logo Apple
Logo Brocade
Logo ATTO
 

Der Hauptvorteil dieser SAN-Lösung von Apple, Promise, ATTO und Brocade liegt in der gemeinsamen Nutzung der Speicherbereiche für alle angeschlossenen Apple Macs. Das Apple SAN Filesystem (Xsan) regelt die konkurrierenden Zugriffe auf die Dateien im gemeinsamen Zugriff. Also nicht nur ein "normales" Storage Area Network (SAN), sondern ideal für Videobearbeitung, mehrere Cutter können gleichzeitig an einem Projekt arbeiten. Sie können die Geschwindigkeitsvorteile von Fibre Channel mit den gemeinsamen Zugriffen eines NAS kombinieren. Dies sichert Performance und die Integrität der Daten. Das Apple XSAN ist im Mac OS X Lion Server enthalten. Es muss nur noch aktiviert und konfiguriert werden.
Statt der normalen Fibre Channel HBAs sind Thunderbolt Adapter enthalten. Sie können also auch mit einem Laptop ohne PCI-Slots direkt auf den Fibre Channel Storage zugreifen.

Vorteile dieser Lösung:

Aber die Hardware ist bei einem SAN nicht alles. Sie können die Installation und eine Einweisung / Schulung zum Sonderpreis erwerben. Auch ohne die optionale Installation erhalten Sie sämtliche Handbücher der Geräte, sowie zusätzliche Kurzanleitungen für Aufbau und Konfiguration.

Im Angebot enthalten

RAID-System: Apple VTrak E630f (Promise) mit 16 x SAS/SATA
Redundante Controller, 2048 MB Cache
8 Stück SATA-II-Festplatten (NL-SAS) mit 2 TB
4 x 5 Meter Fibre Channel LWL Kabel und SFPs
SAN-Hardware: Brocade 300 Fibre Channel Switch mit 8 Ports (max. 24 Ports)
4 Stück ATTO Thunderlink Fibre Channel Hostbus-Adapter
mit je 1 x 5 Meter LWL-Kabel und SFP
SAN-Filesystem: Apple Xsan Software (in Mac OS X Lion Server enthalten)
optional: Installation und Schulung vor Ort zum Sonderpreis

zum Preis von 14.443,00 Euro zzgl. MwSt.



Technische Daten Apple VTrak E630f (Promise)

Promise E610f Frontansicht

Festplatten: 8 x 2 TB NL-SAS-Festplatten 7.200 Umdr./min (Hot Swap)
ca. 11 TB in RAID 5
max. 16 x 3 oder 4 TB NL-SAS-Festplatten (Hot Swap)
ca. 40 bis 55 TB in RAID 5
Umfangreiche Festplatten-Überwachung (Ausfall-Früherkennung)
Controller: dual Controller beim E630fD
Dual Controller mit ALUA Support
RAID-Level: 0, 1, 10, 1E, 5, 6, 50, 60
Cache: 2048 MB ECC Cache mit Batterie-Backup
Host-Anschluss: 4 x Fibre Channel 8 Gbit/s pro Controller für FC-Geräte (E630f)
Erweiterungs-Anschluss: 1 x 6 Gbit/s SAS x4 Kaskadierung pro Controller für FC-Geräte (E630f)
maximal 7 JBODs können kaskadiert werden
Management: Web-basierendes Management (Promise Array Management)
Überwachung per E-Mail oder SNMP
Command Line Interface (CLI) über Telnet oder Seriell
Features: Online Kapazitätserweiterung
Gehäuse: 19" mit 3 Höheneinheiten (opt. Einbauschienen)
redundante Netzteile und Lüfter
Garantie / Service: 36 Monate Gewährleistung / 36 Monate Advanced Replacement
Datenblatt:
Logo PDF
Promise VTrak E630fS und E630fD Datenblatt (engl. / 243 kB)
Handbuch:
Logo PDF
Product Manual für E-Class-Systeme (engl. / 4,98 MB)

Brocade 300 8 Gbit/s Fibre Channel Switch

Brocade SilkWorm 300

FC-Anschlüsse: 8 x 8 Gbit/s Full Duplex Ports für SFPs
8 x 8 Gbit/s SFPs enthalten
Geschwindigkeit: 200 / 400 MB/s / 800 MB/s full duplex auf jedem Port
automatische Erkennung 200/400/800 und Topologie
Topologie: Loop (FL) und/oder Fabric (F) und/oder optional Switch-to-Switch (E)
Features: Port- / WWN-Zoning
Optional: E-Port, Full Fabric Support, Port Aufrüstung
Management: Telnet, SNMP oder Management-Interface (Wizard)
Gehäuse: 19"-Gerät mit 1 Höheneinheit
Garantie: 3 Jahr Garantie mit Express-Austausch
(normale Garantie sonst nur 1 Jahr)
Datenblatt:
Logo PDF
Brocade 300 Datenblatt (engl. / 1.100 kB)

ATTO ThunderLink FC 2082 Fibre Channel Thunderbolt-Adapter

ATTO Thunderlink FC 2082

Geschwindigkeit: 800 MB/s full-duplex (800 oder 400 MB/s)
Advanced Data Streaming (ADS) Technology
Schnittstellen: 2 x SFP (benötigt SFP-Modul optisch oder Kupfer)
2 x 20 Gb Thunderbolt 2 mit DisplayPort und Daisy-Chain Support
Treiber: MAC OS X ab 10.9, Windows 7 und 8
Garantie: 3 Jahre Gewährleistung

Apple Xsan SAN Cluster Filesystem

Apple Xsan

Funktion: 64 bit Cluster Filesystem (SAN Filesystem)
Konkurrierende Schreib- und Lesezugriffe
File-Level-Locking / Block-Level-Locking
Voraussetzung: Fibre Channel Anbindung
Voraussetzungen Software: Mac OS X Lion Server (dort enthalten)
Metadaten-Controller auf Mac OS X Server
Voraussetzungen Hardware: Intel Prozessor based
mindestens 2 GB Hauptspeicher, bei Metadaten-Controller mindestens 4 GB
Features: Aufteilung in Storage-Pools
Striping und Online-Expansion
User- und Group-Quotas
mehrere Meta-Datencontroller mit Failover möglich
Administration: Administration über GUI

Aufbau des Apple-SAN

Ohne weitere Investitionen können Sie bis zu 4 Mac-Server oder Mac-Clients anschließen und 11 TB Plattenplatz in RAID 5 gemeinsam nutzen.
Apple SAN mit Xsan Was ist jetzt aber die Besonderheit an dieser Lösung, bzw. wer benötigt diese Lösung? Ein gemeinsamer Zugriff auf Daten wird sehr häufig benötigt. Die normale Lösung ist ein NAS-System (Network Attached Storage), oder auch Fileserver. Dieser wird jedoch über SMB/CIFS, NFS oder Appletalk angebunden, alles relativ langsame Protokolle mit einem großen Overhead, wenn es zum Beispiel um Videoverarbeitung in Echtzeit geht.
Nutzt man jetzt die Anbindung per Fibre Channel und als Basis ein Blockdevice (das NAS überträgt immer ganze Dateien), so erreicht man eine wesentlich höhere Übertragungsrate. Das für SMB/CIFS oder NFS genutzt Protokoll basiert auf Ethernet und dort liegt die Übertragungsrate bei maximal 80 MB/s (auf 1 GBit/s Ethernet). Bei Fibre Channel liegt diese Übertragungsrate schon bei über 700 MB/s (auf 8 Gbit/s Fibre Channel). Zusätzlich ist FC auch noch ein auf Performance optimiertes Protokoll. Es lassen sich also gerade bei großen Datenmengen bessere Übertragungsraten erreichen.
Trotzdem muss man nicht auf den Komfort verzichten, den der gemeinsame Zugriff auf eine Datenbasis ermöglicht. Arbeitet z.B. der Cutter mal an einem anderen Arbeitsplatz, so kann er trotzdem auf die Daten zugreifen, die er am Tage zuvor von einer ganz anderen Maschine aus bearbeitet hat.

Kommen wir zu den realen Übertragungsraten, die in diesem Beispiel möglich sind. Die hängen natürlich auch von den verwendeten Festplatten (in diesem Beispiel 8 x 2 TB SATA) und von dem Client-System ab. Mit diesen 8 SATA (NL-SAS) Festplatten sind Übertragungsraten von bis zu 350 MB/s möglich (RAID 5 über alle 8 Festplatten). Durch die Verwendung von zusätzlichen Festplatten kann diese Geschwindigkeit weiter erhöht werden. Einen großen Einfluss haben aber auch Anwendungen und das Betriebssystem. Ungünstige Blocksizes, kleine Blöcke und die allgemeine Auslastung des Clients kann die Gesamtperformance beeinflussen.

In dieser Konfiguration muss mindestens ein Client den Metadaten-Controller übernehmen. Dieser Dienst steuert die Zugriffe für alle Clients und verwaltet die Sperrlisten. Der Metadaten-Controller muss auf einem Mac OS X Server System laufen und benötigt zusätzlich Hauptspeicher und Rechenleistung. Für die Verfügbarkeit sollte ein zweiter Metadatencontroller konfiguriert sein, der beim Ausfall des ersten Systems die "Steuerung" übernimmt. Auch der zweite Metadaten-Controller muss auf einem Server-Betriebssystem installiert sein.

Da Apple nur noch reine Client-Systeme anbietet, die keine PCI Express Slots bieten, muss man in diesem Fall auf Thunderbolt ausweichen. Diese Schnittstelle bieten viele neune Mac-Systeme, auch mobile Laptops, aber auch Windows PCs oder Laptops. Also eine universelle Schnittstelle, die auch noch einen flexiblen und mobilen Zugriff ermöglicht. Wird zum Beispiel der Laptop ausgetauscht, so müssen keine Karten umgebaut werden. Nur das Thundbolt Kabel muss umgesteckt werden. Ein Thundbolt auf Fibre Channel Umsetzer kann also universell von unterschiedlichen Systemen genutzt werden.
Neben diesen Thunderbolt Systemen auf Fibre Channel ist auch SAS oder 10 Gbit/s Ethernet möglich. Und das alles am gleichen Laptop oder PC ohne große Umbauten.

Optionale Erweiterungen

Das Apple VTrak E630f RAID von Promise kann mit weiteren 8 Festplatten aufgerüstet werden. Insgesamt stehen dann über 20 TB (bei 2 TB Festplatten in RAID 5) zur Verfügung.
Der Brocade 300 kann durch einen optionalen zweiten Fibre Channel Switch vor Ausfällen geschützt werden. Die Thundbolt auf Fibre Channel-Adapter sind mit zwei Anschlüssen ausgestattet. Sie können an beide Switche angeschlossen werden, ebenso das RAID-System. Es entsteht eine Lösung ohne "Single Point of Failure".
Dann können weiterer Server durch zusätzliche Thunderbolt-Adapter angeschlossen werden. Hierzu kann der Brocade 300 FC Switch mit bis zu 24 Ports erweitert werden. Es können auch andere Server und Betriebssysteme in dieses SAN integriert werden. Zusätzlich sind verschiedene zertifizierte Host Bus Adapter verfügbar (wenn kein Thunderbolt verwendet werden kann).
Zur Steigerung der "Anschlußleistung" kann auch der zweite Kanal des Apple/Promise Vtrak zum Switch geführt werden. Ebenso können die Clients mit dem zweiten Kanal der Thunderbolt-Karte angeschlossen werden. Es sollten dann aber auch zwei FC-Switche verwendet werden, die 8 Ports eines Switches sind sonst schnell belegt.

Im Preis enthaltene Dienstleistungen

Alle Systeme werden von uns nach Ihrem Wunsch vorkonfiguriert, die neuste Firmware ist installiert und Grundeinstellungen sind vorgenommen. Im Falle von RAID-Systemen sind die Festplatten in den Einschubrahmen verschraubt. Alle Komponenten sind eindeutig bezeichnet.
Jedes System wird vor der Auslieferung einem mindestens 24 Stunden Dauer-Test unterzogen. Hierbei werden die Festplatten 2-mal komplett beschrieben, der so genannte DOA (Dead On Arrival, Gerät kommt schon defekt an) kann nahezu vermieden werden.
Kabel und Anschlüsse sind eindeutig markiert, ein Zusammenbau ist damit leicht möglich. Bei Fragen zu Installation und Konfiguration stehen wir Ihnen am Telefon während unserer Geschäftszeiten zur Verfügung. Dieser Service ist natürlich im Preis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Hinweis:
Eine Installation Vor-Ort können Sie optional hinzukaufen, bitte fragen Sie uns. Für den reinen Einbau und die Grundkonfiguration ist ein Tag ausreichen, für eine ausführliche Einweisung und ein umfangreicher Test/Abnahme sollte ein zweiter Tag eingeplant werden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier. Oder setzten Sie sich mit unserem Vertrieb in Verbindung, entweder per E-Mail oder unter Telefon 04185 / 707 85 0.

Angebot anfordern
Angebot anfordern
Kontakt mit Stor IT Back
allg. Kontakt
zurück zur Angebotsübersicht
Angebote SAN / zurück
zu Favoriten hinzufügen
zu Favoriten hinzufügen
Home
Home