[Support]  [Forum]  [Newsletter]       [Site-Map]  [Suche]  [Kontakt]  [Impressum]

Stor IT Back - Ihr Speicherspezialist

[Angebote]   [Produkte]   [Schulungen]   [Firmenprofil]   [Partner]   [Kunden]   [Information]   [Download]   [News]

LOGO Stor IT Back
Logo Hersteller
09.07.2014
 
EMC
 
EMC stellt XtremIO 3.0 mit neuen Inline-Datendiensten vor
 
 

EMC stellt XtremIO 3.0 mit neuen Inline-Datendiensten vor

Kostenloses Software-Upgrade auf XtremIO 3.0 erhöht Sicherheit, Kapazität, Leistung und Funktionalität.
- Neue speichereffiziente In-Memory-Snapshots erstellen blitzschnell Kopien hochleistungsfähiger Anwendungsumgebungen im Petabyte-Bereich.
- Neue Inline-Datenkompression erhöht die nutzbare Kapazität in Datenbankumgebungen auf das Vierfache.
- EMC erweitert die Familie um einen 5-TB-Starter-X-Brick und einen Scale-Out-Cluster aus sechs X-Bricks mit 12 aktiven Controllern.
- Das neue XtremIO Xpect More Program bietet eine Wartungspreisgarantie über sieben Jahre, drei Jahre Geld-zurück-Garantie und eine Flash-Langzeitgarantie über sieben Jahre.

Die EMC Corporation hat heute viele neue Funktionen, Konfigurationen, Integrationsmöglichkeiten und Programme für seine XtremIO All-Flash-Arrays vorgestellt. Dank dieser Verbesserungen skaliert die Speicherlösung effizienter bei leistungsintensiven, konsolidierten und virtualisierten Workloads.

XtremIO hat sich bei EMC extrem schnell verkauft. Innerhalb der ersten sechs Monate nach der Einführung hat EMC 100 Millionen US-Dollar damit umgesetzt. Jetzt kommt ein kostenloses Softwareupgrade auf XtremIO 3.0 für die installierten XtremIO-Arrays. Damit werden Rechenzentren leistungsfähiger und können bei höherer Anwendungsflexibilität stärker konsolidiert werden. Dies steigert die IT-Agilität, verbessert die Anwendererfahrung und senkt die Kosten.

Der Vorteil der XtremIO-Flash-Architektur liegt bei stets einsatzbereiten Inline-Datendiensten, die unabhängig vom Workload für eine verlässliche Leistung sorgen. Jetzt ergänzt EMC die XtremIO-Produktfamilie mit speichereffizienten Meta-Daten-Snapshots und weiteren Datenservices, die zusammen mit einer noch höheren Speichereffizienz den Rechenzentrumsbetrieb vereinfachen und flexibilisieren.

Technische Highlights:

Neue Einstiegskonfiguration
Die neue Einstiegskonfiguration mit dem Namen Starter X-Brick bietet die volle Leistung und alle Datendienste eines Standard XtremIO-Arrays mit fünf Terabyte. Mit mehr SSDs können Kunden die Kapazität unterbrechungsfrei im laufenden Betrieb erweitern, bis hin zu einem voll ausgebauten X-Brick mit zehn Terabyte.

Größere Scale-Out-Cluster
XtremIO-Arrays können jetzt aus bis zu sechs 20-TB-X-Bricks mit 12 aktiven Controllern bestehen (bestellbar in diesem Quartal). Diese Konfiguration schafft 50 Prozent mehr Lese- und Schreibvorgänge pro Sekunde (IOPS) und bietet 50 Prozent mehr Kapazität bei gleichbleibender Latenz in weniger als einer Millisekunde.

Speichereffiziente Snapshot-Technologie
XtremIO-Snapshots können ohne Voraussetzungen bezüglich Leistung, Ausstattung, Topologie oder Kapazitätsreserven erstellt werden. Mittels der In-Memory-Metadaten-Architektur können Umgebungen für die Anwendungsentwicklung und Tests sofort aufgesetzt werden, so dass jedem Entwickler eine eigene Sandbox zur Verfügung gestellt werden kann. Dies ermöglicht High-Performance-Analysen und Reportings ohne Brute-Force-Datenbewegungen. Dazu kommt eine nahezu fortlaufende, aufeinander aufbauende Datensicherung (Continous Data Protection).

Inline-Kompression
XtremIO-Arrays werden im Laufe dieses Quartals mit einer hundertprozentigen Inline-Kompression ausgestattet. Dadurch wird die nutzbare Kapazität auf das Vierfache erhöht. Ein Cluster aus sechs X-Bricks kann so effektiv im Petabyte-Bereich die Leistung eines Flash-Speichers bereitstellen. Ein XtremIO-Cluster mit 90 TB nutzbarer Flash-Kapazität bietet 540 TB effektive Kapazität bei einer Datenkompression von 6:1 (Inline-Deduplizierung und -Komprimierung). Kombiniert mit den leistungsstarken Snapshot-Funktionen unterstützt XtremIO jetzt problemlos funktionale Anwendungsdaten im Petabyte-Bereich.

Inline-Verschlüsselung
XtremIO-Arrays verschlüsseln jetzt sicher alle auf dem All-Flash-Array gespeicherten Daten mit der neuen Inline-Data-at-Rest-Verschlüsselung (D@RE). Diese Verschlüsslung ist in sensiblen Bereichen wie Gesundheitswesen, Finanzwesen und in Regierungsbehörden gefordert.

Mehr Leistung
Die in diesem Quartal erhältliche, verbesserte Software XtremIO 3.0 sorgt für erhebliche Leistungsverbesserungen - das gilt für Datenbankanwendungen, bandbreitenintensive Workloads und das Klonen von virtuellen Maschinen. OLTP-Datenbanken laufen zukünftig fast 1,5-mal schneller, Data-Warehouses erreichen einen fast doppelt so hohen Durchsatz und das Klonen von virtuellen Maschinen beansprucht nur die Hälfte der Zeit.

Bessere Unterstützung anderer Lösungen
XtremIO unterstützt jetzt noch mehr Software, Speicher und konvergente Infrastruktur-Lösungen von EMC sowie OpenStack-Implementierungen. Dazu zählen im Einzelnen die EMC ViPR SRM Suite (verfügbar ab sofort), die software-definierte Speicherplattform EMC ViPR (erhältlich in diesem Quartal) und die Virtualisierungsplattform EMC VSPEX (erhältlich in diesem Quartal) sowie die Ergänzung bestehender Integrationen mit EMC VPLEX, EMC PowerPath, VCE Vblock, VMware VAAI und VMware vSphere-Plugins. XtremIO kann im Laufe des Quartals auch als Cinder-Block-Storage in OpenStack-Clouds eingebunden werden.

XtremIO Xpect More Program
Ein neues XtremIO Xpect More Program ist ab sofort verfügbar. Diese Aktion bietet den Kunden drei wesentliche Vorteile:
- Wartungspreisgarantie
Der Preis des jährlichen Supports wird für bis zu sieben Jahre festgeschrieben, um die Gesamtbetriebskosten über den Lebenszyklus des Arrays niedrig zu halten.
- Investitionsschutz
EMC bietet eine 3-Jahre-Geld-zurück-Garantie, falls XtremIO nicht die Spezifikationen erfüllt und eine Nachbesserung keinen Erfolg hat.
- Flash-Langzeitgarantie:
EMC ersetzt innerhalb des Support-Vertrags alle SSDs, falls sie 95 Prozent ihrer Belastungsfähigkeit erreichen sollten. Doch wegen der Schreibeffizienz der XtremIO-Architektur und dank leistungsfähiger MLC-Flashspeicher ist es sehr unwahrscheinlich, dass dieser Fall jemals eintritt.
- Verfügbarkeit
Alle auf XtremIO 2.4 basierenden Leistungen sind ab sofort verfügbar. Dazu zählt der Starter X-Brick, die Inline-Verschlüsselung und die Snapshots-Funktion. Alle XtremIO-3.0-Funktionalitäten wie die Inline-Komprimierung und die Performance-Verbesserungen werden im Laufe des dritten Quartals verfügbar sein.

Dokument: https://www.storitback.de/news/emc_09072014.html

Übersicht
News-Übersicht
nach oben
Übersicht Angebote
Kontakt zur Stor IT Back
Kontakt
Suche auf der Webseite
Suche
Home
Home