[Support]  [Forum]  [Newsletter]       [Site-Map]  [Suche]  [Kontakt]  [Impressum]

Stor IT Back - Ihr Speicherspezialist

[Angebote]   [Produkte]   [Schulungen]   [Firmenprofil]   [Partner]   [Kunden]   [Information]   [Download]   [News]

LOGO Stor IT Back
Logo VMware
12.04.2017
 
VMware
 
VMware präsentiert neue Version von VMware vSAN
 
 

VMware präsentiert neue Version von VMware vSAN

VMware, weltweit führendes Unternehmen für Cloud-Infrastruktur und Business-Mobilität, hat heute eine neue Version seiner Software-Defined Shared Storage-Lösung VMware vSAN vorgestellt. VMware vSAN 6.6 liefert branchenweit erste Hyper-Converged Infrastructure-Sicherheit (HCI), niedrigere Gesamtbetriebskosten (TCO) und bis zu 50 Prozent höhere All-Flash-Performance. Kunden sind dadurch in der Lage, die Modernisierung in ihrem Rechenzentrum schneller voranzutreiben.

HCI-Systeme sind dem IT-Analystenhaus IDC zufolge das am schnellsten wachsende Segment auf dem Markt der konvergenten oder integrierten Systeme. Durch die Kombination von Softwaredefinierten Rechen- und Speicherkapazitäten mit branchenüblichen Intel Architecture (IA)-Servern ermöglichen es HCI-Systeme Kunden, ihren IT-Betrieb zu vereinfachen und die Performance zu steigern. Zudem lassen sich mit HCI-Systemen die Investitions- und Betriebskosten im Vergleich zu traditionellen Storage-Systemen erheblich senken.

VMware vSAN 6.6 hilft Kunden, ihre Infrastruktur mit minimalem Risiko weiterzuentwickeln durch native Verschlüsselung, robuste Verfügbarkeit und die breiteste Auswahl an Hardware-Plattformen, darunter modernste Flash-Technologien wie Intel Optane Solid State Drives (SSD). Die neueste Version trägt durch einen intelligenten Betrieb und Cloud-basiertes Analytics dazu bei, die Gesamtkosten (TCO) weiter zu senken. Gleichzeitig liefert VMware vSAN 6.6 die Flexibilität und Performance für die Unterstützung von modernen Anwendungen und Hardware.

VMware vSAN hat seit der Einführung im Jahr 2014 zahlreiche Kunden aufgrund der der möglichen Einsparungen ihrer Gesamtkosten und der einfachen Verwaltung von Rechen- und Speicherressourcen überzeugt, sagte Yanbing Li, Senior Vice President und General Manager, Storage and Availability Business Unit, bei VMware. VMware vSAN 6.6 kommt mit zahlreichen Innovationen und Branchenneuheiten, die den Einsatz von HCI weiter vorantreiben, indem sie Kunden dabei helfen, ihre Rechenzentren zu modernisieren und einen Wettbewerbsvorteil durch neuartige Agilität zu erlangen.

Rechenzentren mit branchenweit erster nativer HCI-Sicherheit weiterentwickeln:
vSAN 6.6 ist die sechste Generation der nativen Storage-Lösung auf Enterprise-Niveau für VMware vSphere. Die Plattform eignet sich optimal für verschiedene Anwendungsfälle, darunter geschäftskritische und Cloud-native Anwendungen, virtuelle Desktop-Infrastruktur (VDI), Remote Office/Branch Office (ROBO) sowie Disaster Recovery-Umgebungen. Die neue Version ermöglicht Kunden einen reibungslosen und effizienten Übergang zu einer sichereren und hochverfügbaren Infrastruktur für geschäftskritische Workloads.

Zu den neuen Funktionen gehören:
Native HCI-Sicherheit: Eine Software-definierte Verschlüsselungslösung für gespeicherte Daten (Data at rest) mit vereinfachter Schlüsselverwaltung schützt vor unerwünschtem Datenzugriff. Kunden mit vSAN 6.6, die vSAN- Encryption verwenden, können jegliche vSAN-zertifizierte Hardware nutzen und Hardwarekosten senken, indem sie auf teure, selbstverschlüsselnde Festplatten (SEDs) verzichten.
Hochverfügbares vSAN-Management: Mit vSAN 6.6 sind Monitoring und Verwaltung der Storage-Plattform selbst dann möglich, wenn der VMware vCenter Server offline ist.

Geringere Gesamtbetriebskosten, verbesserter Standortschutz und intelligenter Betrieb
HCI-Lösungen mit VMware vSAN unterstützen IT-Teams dabei, ihre Rechenzentrumsinfrastruktur trotz rückläufiger oder gleichbleibender Budgets und steigender Anforderungen der Geschäfts- und Endkunden zu modernisieren. Mit vSAN 6.6 können Kunden diese Herausforderungen bewältigen, indem der wirtschaftliche Druck auf das Unternehmen und die IT abgeschwächt wird:
Effizienter und kostengünstiger Standortschutz: vSAN 6.6 verfügt über verbesserte Stretched Cluster mit lokaler Sicherheit, um die Ausfallsicherheit bei lokalen oder standortbezogenen Störfällen zu gewährleisten. Bei dem Einsatz dieser hochverfügbaren Cluster fallen bis zu 50 Prozent weniger Kosten an als bei herkömmlichen Speicherlösungen.
Proaktives Cloud Analytics: vSAN Cloud Analytics liefert ein neues Analytics-Framework mit Echtzeit-Support-Benachrichtigungen und Empfehlungen, um Kunden bei der Optimierung ihrer vSAN-Umgebung zu unterstützen. Cloud-basiertes Analytics kann durch neue Checks und Funktionalitäten laufend erweitert werden, ohne dass der Kunde aktiv werden muss.
Automatisierte Hardware-Wartung: Dank intelligentem Betrieb und Lifecycle-Management-Funktionen kann das Hardware-Setup beschleunigt, die Softwareinstallation vereinfacht und Hardware-Lifecycle-Management auf Knopfdruck bereitgestellt werden. So kann der Hardwareeinsatz besser geplant werden, ohne auf breite Auswahlmöglichkeiten an Hardware verzichten zu müssen.

HCI skalieren und Anwendungen und Hardware von morgen unterstützen
VMware vSAN bietet Kunden eine effiziente, leistungsstarke Architektur und die Flexibilität, um moderne Anwendungen und neueste Hardware zu unterstützen. VMware vSAN 6.6 bietet:
Schnellere Flash Performance: Optimierte Datendienst-Algorithmen in vSAN 6.6 tragen dazu bei, die Flash-Performance von geschäftskritischen und Cloud-nativen Anwendungen um bis zu 50 Prozent zu beschleunigen. Neben dem Support für VMware Horizon unterstützen neue, validierte Architekturen Workloads wie Hadoop, Citrix XenApp, InterSystems Cache und Splunk.
Unterstützung neuester Hardware: vSAN unterstützt die neuesten Flash-Technologien. Dadurch können Kunden mit vSAN-basierten HCI-Lösungen neue Technologien direkt bei Markteintritt übernehmen, ohne ihre Infrastruktur erweitern oder austauschen zu müssen. vSAN 6.6 unterstützt branchenweit erstmalig die kürzlich eingeführten Intel Optane SSDs. Diese können dazu beitragen, die Performance schreibintensiver Anwendungen, wie Big Data und Streaming-Analytics, zu steigern.

Dokument: https://www.storitback.de/news/vmware_12042017.html

Übersicht
News-Übersicht
nach oben
Übersicht Angebote
Kontakt zur Stor IT Back
Kontakt
Suche auf der Webseite
Suche
Home
Home