[Support]  [Forum]  [Newsletter]       [Site-Map]  [Suche]  [Kontakt]  [Impressum]

Stor IT Back - Ihr Speicherspezialist

[Angebote]   [Produkte]   [Schulungen]   [Firmenprofil]   [Partner]   [Kunden]   [Information]   [Download]   [News]

LOGO Stor IT Back

Angebot "Crossroads FileStor-HSM Software" der Stor IT Back

 Preis 
auf Anfrage
Logo Crossroads
 

Technische Daten des Crossroads FileStor HSM

Software-Features: Migration inaktiver Files
Reduziert Speicherplatz auf Primärsystemen
  Reduziert das Backupvolumen von Fileservern
Reduziert damit das Backup-Fenster insgesamt
Benutzerdefinierte Migrationsregeln
  einfache Installation und Konfiguration
Kopien auf verschiedene Zielsysteme möglich
Unterstütze Betriebssysteme: Windows Server 2003 SP2 Standard und Enterprise
Windows Server 2003 R2 SP2 Standard und Enterprise
  Windows Storage Server 2003, 2008
  Windows Server 2008, 2008 R2, 2012
Migrationsziele: CIFS-verbundene NAS Systeme, Crossraods StrongBox
FTP Server, Cloud-Umgebungen (Microsoft Azure und Amazone S3)
Datenblatt:
Icon PDF
Crossroads FileStor HSM (engl. / 573 kB)

Crossroads FileMigrator Agent

Preis auf Anfrage

Konfigurationen / Erweiterungen / Wartung

Bezeichnung
Preis
Crossroads StrongBox FileStor HSM Lizenz für einen Server inkl. 1 TB Preis auf Anfrage
Crossroads StrongBox FileStor HSM Volumen Erweiterungslizenzen Preis auf Anfrage
Crossroads StrongBox FileStor HSM Clusterlizenz Preis auf Anfrage
Crossroads StrongBox FileStor HSM Support Services Preis auf Anfrage

Einsatzbereiche des Crossroads StrongBox FileStor HSM

Auf einem Fileserver sammeln sich mit der Zeit immer mehr Dateien an, die nur selten genutzt und sogar komplett vergessen wurden. Aber diese Dateien dürfen nicht gelöscht werden, da eigentlich niemand sagen kann, ob sie denn wirklich unwichtig sind. Damit wird der Fileserver immer größer, es kommen nur Dateien hinzu, aber nichts wird gelöscht. Häufig können noch zusätzliche Festplatten an den Fileserver angeschlossen werden, aber dann müssen Filesysteme und Freigaben verlagert und evtl. sogar aufgeteilt werden. Alles ist mit viel Arbeit verbunden und damit nicht so kostengünstig wie der Plattenpreis vermuten lässt.
Aber noch ein zusätzliches Problem besteht bei Fileservern und dies ist die Datensicherung. Die inkrementellen oder differentiellen Sicherungen in der Woche sind meist kein Problem, aber die Vollsicherung am Wochenende. Schnell reicht die Zeit nicht mehr aus oder die Anzahl der Sicherungsbänder wird größer und unüberschaubar. Und ein wirkliches Problem kommt bei einem Vollrestore hinzu. Bei einer Rücksicherung des gesamten Fileservers können Sie ja nicht als erstes die wichtigen neuen Dateien restoren und dann die alten. Nein, die Backupsoftware gibt die Reihenfolge vor. Und nach Murphy kommen natürlich als erstes die alten und unwichtigen Dateien.
Aber auch die Crossroads Software weiß natürlich nicht, welche Datei wirklich unwichtig ist. Daher werden natürlich auch keine Dateien gelöscht, sondern nur transparent verschoben. Und das transparente Verschieben ist wichtig. Für den User im Netzwerk ist auch die alte Datei immer noch auf dem gleichen Laufwerk im gleichen Verzeichnis vorhanden. Der FileMigrator Agent verschiebt die Datei, stellt aber stattdessen einen Verweis auf das Ziel in die alte Datei. Greift jetzt der User auf die Datei zu, so recallt die FMA Software im Hintergrund die Originaldatei und stellt sie dem User zur Verfügung.

Was kann der Crossroads StrongBox FileStor HSM tun?

Auf dem Windows Fileserver (Primärsystem) wird die Crossroads HSM Software installiert. In der Software werden Regeln vorgegeben, nach dem Dateien verschoben werden. Also zum Beispiel aus dem Verzeichnis e:\abteilung1\ alle Dateien die länger als 1 Jahr nicht genutzt wurden, größer als 50 kB sind und auf die Endungen doc und xls enden. Aus einem anderen Verzeichnis dann aber nur Dateien die älter als 2 Jahre sind und mit jeder Endung im Dateinamen.
Jederzeit können Dateien per Hand, zum Beispiel über den Explorer, migiert, releaset oder recallt werden. Das geht auch unabhängig vom Status der einzelnen Dateien. So kann also zum Beispiel eine große Datei einfach per Hand verschoben werden, auch wenn sie eigentlich noch neu ist und nicht unter die einzelnen Regeln fällt.
Eine Besonderheit am Crossroads FileMigrator Agent ist die Funktion Migration und Release. Die Migration kopiert die Datei auf das Auslagerungslaufwerk (CIFS oder FTP), lässt die Ursprungsdatei aber unangetastet. Wir erhalten also nur eine Kopie auf einem Netzlaufwerk. Erst die Funktion Release gibt den Speicherplatz der Originaldatei frei und setzt den Verweis auf das Netzlaufwerk.
Der Crossroads FMA kann also auch als eine art Backup genutzt werden. Aber Achtung: Wenn die Originaldatei gelöscht wurde, ist ein Recall nicht mehr möglich, da auch alle Verweise gelöscht wurden. Der FileMigrator Agent kann und will also ein Backup nicht ersetzen.

Demo-Videos zum Crossroads FileStor HSM

Wir zeigen hier Videos zur Bedienung der Crossraods HSM Software. Dies soll Ihnen einen ersten Eindruck über das Produkt ermöglichen. Wir erweitern im Laufe der Zeit den Umfang der Videos.

  

Weitere allgemeine Informationen zum Thema

Network Attached Storage (NAS)

Der Fileserver per SMB/CIFS oder NFS für die User im Netzwerk, aber auch für Server. Aufbau, Funktion und ... [weiter]

SMB / CIFS Protokoll

Das Fileserver-Protokoll aus der Microsoft Welt, jetzt in der Version 3.0 ... [weiter]

Archivierung / ILM / HSM

Archivierung von Daten, das Information Lifecycle Management und die HSM Funktion ... [weiter]

 
 

Weitere Informationen erhalten Sie hier. Oder setzten Sie sich mit unserem Vertrieb in Verbindung, entweder per E-Mail oder unter Telefon 04185 / 707 85 0.

Angebot anfordern
Angebot anfordern
Kontakt mit Stor IT Back
allg. Kontakt
zurück zur Angebotsübersicht
zurück
zu Favoriten hinzufügen
zu Favoriten hinzufügen
Home
Home